Anmeldung    
18.09.89 / WDR

„Verschollen”

In der Sendereihe: „Tod in Deutschland”

 

 

 

 

 

 

 

Pressetext:
Die algerische Sahara hat sich zu einem beliebten, aber in ihrer Gefährlichkeit unterschätzten Urlaubsgebiet entwickelt. Jährlich verdursten in der heißen Sandöde mehr als 70 Abenteuertouristen, die sich im Spurengewirr der Pisten verirrt haben.
Im vergangenen Jahr erregte das Schicksal von vier jungen Deutschen Aufsehen. Sie waren mit je einem Peugeot 504 in Richtung Togo aufgebrochen, um sich mit dem Verkauf der Fahrzeuge ihre Reise zu finanzieren. Drei von ihnen wurden Monate später verdurstet in Grenznähe zum Niger aufgefunden. Der vierte blieb bis heute verschollen.
Der Film rekonstruiert die Suche und schildert, wie sich die Angehörigen durch diese Erlebnisse verändert haben.

 
Start zur Filmografie