Anmeldung    
07.12.2009 / 23:15 WDR
27.02.2010 / 20:15 phoenix
06.03.2010 / 14:00 phoenix
10.08.2010 / 21:00 phoenix
12.08.2010 / 08:15 phoenix
23.11.2010 / 22:45 HR
30.12.2010 / 15:00 einsfestival
14.02.2011 / 15:45 einsfestival
15.02.2011 / 05:30 einsfestival
15.02.2011 / 10:30 einsfestival
09.01.2012 / 23:00 phoenix
10.01.2012 / 15:45 phoenix
21.01.2012 / 14:00 3sat
10.02.2012 / 15:45 phoenix
05.05.2012 / 12:00 phoenix
11.12.2012 / 21:00 phoenix
12.12.2012 / 08:15 phoenix
12.12.2012 / 19:15 phoenix

"Das Meisje und der deutsche Soldat"
In der Reihe "Liebe unerwünscht" / WDR-dok



 
Foto Foto Foto Foto Zwei junge Menschen lernen sich kennen, verlieben sich ineinander und wollen sich wieder sehen. In ihrer Verliebtheit tun sie Dinge, die verboten sind – soweit eigentlich eine ganz normale Geschichte.

Was aber, wenn dies in Zeiten des Krieges geschieht, wenn man sich in den „Feind“ verliebt? Dann kann das Leben gehörig durcheinander geraten – wie das von Everdina und Henni.

Die beiden leben in den Niederlanden als 1940 die deutschen Soldaten das Land besetzen. Walter und Alois gehören zu den Besatzern. Die 18-Jährige Everdina trifft Walter in Arnhem, die 20-Jährige Henni Alois in Zeist. Das Glück der Verliebten dauert nur einige Wochen – die jungen Soldaten müssen wieder an die Front. Und doch wirken diese kurzen Wochen nach - ein Leben lang, bis heute.

Der Film erzählt die spannende Geschichte von zwei Frauen, die wegen ihrer Liebe immer wieder auf der „falschen“ Seite standen.




Buch und Regie: Erika Fehse
Kamera: Mona Eise
Schnitt: Eva Elsner
Ton: Michael Herbst / Friedhelm Linden
Sprecher/in: Volker Risch / Kuhne
Musik: Mike Herting
Redaktion: Gudrun Wolter


 
   
Start zur Filmografie